Young Guns zeigen umgebaute Indian Scout 
„Miracle Mike“ erstmals bei der Art & Wheels in Basel

Nik Heer und Fabian Witzig vom Young Guns Speed Shop präsentieren ihr neuestes Custom-Bike bei der Art & Wheels in Basel am 13. Mai 2017. Der Name der umgebauten Indian Scout steht schon jetzt fest: „Miracle Mike“

In Erinnerung an einen Hahn, der 18 Monate ohne Kopf überlebte, taufen die Eidgenossen Nik Heer und Fabian Witzig vom Young Guns Speed Shop das einzigartige Indian Bike auf den Namen „Miracle Mike“.Der Café Racer feiert seine Premiere bei der Art & Wheels in Basel am 13. Mai. Anschließend nimmt die mit offizieller Unterstützung von Indian Motorcycle aufgebaute Scout als eines von 16 Bikes an Essenza Sprintrennen und Design-Wettbewerben teil. Dabei geht sie zum ersten Mal am 10. Juni beim Café Racer Festival in Montlhery in der Nähe von Paris an den Start, gefolgt vom Punks Peak Bergrennen im Rahmen der Wheels & Waves in Biarritz, bei dem Indian Motorcycle als Hauptsponsor auftritt. Im September steht das Gastspiel beim Glemseck 101 in Deutschland auf dem Programm.

Bei der Namensgebung für ihr neuestes Projekt blieben die Schöpfer ihrer Linie treu. Wie bei der Ferdinand the Sparrow Kreation, mit der die Young Guns bei Rennen auf den Bonneville Salzseen teilnahmen, wählten sie auch für die Custom-Scout einen Vogelnamen. Miracle Mike war ein unglaublicher Hahn, der ohne Kopf 18 Monate überlebte“, erklärt Nik Heer. „Der Name passt einfach perfekt zu diesem Bike. Es gibt nichts Angsteinflößenderes, als gegen einen Gegner anzutreten, den selbst eine Enthauptung nicht umhaut.“ Deshalb treten die beiden Schweizer auch voller Selbstbewusstsein bei künftigen Veranstaltungen an. Sowohl bei den 1/8-Meilen-Rennen als auch bei Design-Wettbewerben rechnen sich die Young Guns mit ihrer umgebauten Indian Scout gute Chancen auf Top-Platzierungen aus.

„Dieses Nitro-befeuerte Bike ist eine echte Performance-Maschine“, so Nik weiter. „Sie ist das technisch Aufwändigste, was wir je auf die Räder gestellt haben. In den Aufbau der Indian Scout haben wir über 500 Arbeitsstunden investiert.“ Bei so viel Engagement ist es kein Wunder, wenn Custombikes der Young Guns nicht nur bei Custom Awards abräumen, sondern auch Siege bei Sprintrennen auf der ganzen Welt einfahren.